Ein paar Worte zu mir und ein kleiner Einblick in meine Praxis

Auf dieser Seite erfahren Sie in einem kurzen Text mehr zu meiner Person und in einer Kurzvita genaueres über meinen beruflichen Werdegang. Außerdem sollen Ihnen ein paar Bilder ein kleinen Einblick in meine Praxis geben.

Wer ich bin ...

Schon von Kindheit an bin ich ein Bewegungsmensch. Ich habe früher aktiv geturnt und bereits in der Schule den Übungsleiterschein abgelegt, um mit den Kindern in der Unterstufe – heute Grundschule – Sport machen zu können. Später kam, bedingt durch einen gesundheitlichen Schicksalsschlag, mein ausgeprägtes Interesse an Ernährung und Naturheilkunde dazu. 

Insbesondere die Pflanzen hatten es mir angetan, sodass ich in meiner Freizeit anfing Kräuterauszüge herzustellen, um meine eigenen Salben, Öle und Seifen zu kreieren. Eine Leidenschaft, die mich bis heute nicht losgelassen hat.

Ende der 90er Jahre entdeckte ich Yoga für mich. Mit einem einfachen kleinen Büchlein bewaffnet, welches ich in unserem Buchladen entdeckt hatte, begann ich allein nur für mich zu Hause Yoga zu üben. Ganz erstaunt war ich, als ich plötzlich bemerkte, dass sich bei mir etwas änderte. Bestimmte Nahrungsmittel schmeckten mir nicht mehr, ich fing an mich für tiefere Lebensthemen zu interessieren, meine ständigen Schulterschmerzen durch die PC-Arbeit waren weg und mir ging es sehr gut. 

Was war es, was da wirkte? 

Diese Frage ließ mich nicht mehr los und führte schließlich 2006 zu der Entscheidung, eine Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen. Eine sehr wichtige Zeit in meinem Leben, die mich hat reifen lassen.

Das war der Anfang eines intensiven Lernprozesses, der, so wie ich mich kenne, nicht enden wird. Mit Beginn der Ausbildung wurde eine riesige Tür aufgemacht, hinter der es so viel zu entdecken und zu erfahren gibt. Das ist bis heute so.

Die nächste, für mich sehr prägende Erfahrung, war der Kontakt mit der Craniosakralen Therapie. Diese Art der Behandlung berührt den Menschen auf allen Ebenen. Man berührt den Körper und der Mensch kommt in einen tiefen Entspannungsprozess. So unterstützt man die körpereigenen Selbstheilungskräfte, Regulation und Gesundung werden möglich. 

Ein Geschenk für die Menschen.

Kurzvita


  • Jahrgang 1971, eine Tochter


  • 2006 – 2010 Ausbildung zur Yogalehrerin BDY / EYU
  • 2008 Ausbildung Fitnesstrainerin
  • 2010 – 2011 Ausbildung zur Massagetherapeutin 
  • 2011 – 2014 Ausbildung zur Heilpraktikerin


  • 2014 Erteilung der Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne ärztliche Bestallung nach dem Heilpraktikergesetz  
  • 2011 – 2014 Erwerb der Zusatzqualifikationen in Ohrakupunktur, Kinesiologie sowie klassischen Naturheilverfahren
  • 2012 Weiterbildung Säure-Basenhaushalt bei Peter Jentschura


  • 2016 – 2019 Ausbildung zur Craniosakraltherapeutin
  • 2018 Zusatzqualifikation Craniomandibuläre Dysfunktion
  • 2019 Viszerale Behandlungen in der Craniosakralen Osteopathie
  • 2019 – 2021 Vertiefung Behandlung von Schwangeren, Säuglingen und Kleinkindern in der Craniosakralen Osteopathie

Ein paar Impressionen aus meiner Praxis